Veröffentlicht am: Di, 16. Januar, 2018

Erste Kadermutationen bei den Zürcher Clubs

Eine Newsmeldung präsentiert von:

Kaum hat der Trainingsbetrieb im neuen Jahr wieder begonnen, werden auch die ersten Mutationen vermeldet. Die Grasshoppers konnten vom Stadtrivalen FC Zürich Frauen gleich drei Zuzüge vermelden.

Eine ehemalige U17-, und aktuelle U19-Nationalspielerin für GC: Annina Rauber (hinten, 2.v.l., Archivbild: Daniel Rodriguez)

Die Grasshoppers Zürich konnten sich auf mehreren Positionen verstärken. So wird vom FCZ Sára Krisztin (26), die nach dem Engagement beim FC Neunkirch bereits in der Hinrunde 2016/17 für die Hoppers spielte, zurückkehren. Die Stürmerin aus Ungarn konnte sich beim Stadtrivalen allerdings nie durchsetzen und kam innerhalb eines Jahres gerade einmal zu drei Einsätzen über die volle Spielzeit, stand aber insgesamt in 24 Pflichtspielen im Einsatz. Ebenfalls aus Zürich kommen Annina Rauber (Verteidigerin, 18) und Zora Killias (Torhüterin, 17) auf den GC/Campus in Niederhasli. Beide waren Teil des U21-Kaders und sind auch Mitglieder der U19-Nationalteams.

Militär statt Fussball: Nathalie Lienhard (l) verlässt den FCZ (Archivbild: Peter Ganser)

Neben den vorgenannten Spielerinnen verabschiedete sich auch Nathalie Lienhard vom FC Zürich Frauen. Die ehemalige U19-Nationalspielerin will sich gemäss einer Mitteilung des FCZ auf ihre militärische Ausbildung konzentrieren und wird in Zukunft beim FC Embrach im Breitensport aktiv sein. Hinzu kommen zwei Abgänge im Staff des aktuellen Leaders der Nationalliga A. Sowohl Uwe Rogoll aus der medizinischen Abteilung, als auch Torhütertrainer Christian Bösch werden nicht länger für den FC Zürich Frauen tätig sein.


Holen Sie sich die App des Frauenfussball-Magazins und bleiben Sie immer bestens informiert:

Dein Kommentar

XHTML: Du kannst diese html tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Log in here!