Staubli im Final

Die UEFA gibt bekannt: Schweizer Beteiligung im Endspiel, grosses Interesse am ganzen Turnier.

Das morgen um 17.00 Uhr stattfindende Endspiel der Europameisterschaft zwischen den Niederlanden und Dänemark wird von der Schweizerin Esther Staubli geleitet.

Assistiert wird die 37-jährige Agronomin aus Bern von der Schweizerin Belinda Brem und der Kroatin Sanja Rodjak Karšić. Bibiana Steinhaus ist als vierte Offizielle aufgeboten worden.

Staubli nimmt an ihren dritten Europameisterschaft teil. Auch ein grosses Endspiel hat sie schon geleitet: 2015 pfiff sie den Champions League-Final zwischen dem FFC Frankfurt und Paris Saint-Germain im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin.

Auf dem Weg zu einem weiteren Karrierehöhepunkt: Esther Staubli (Archivbild: Bruno Füchslin)

Staubli wird vor vollem Haus arbitrieren. Wie alle Partien der Gastgeberinnen ist auch das Endspiel ausverkauft. Gut 27’000 Zuschauerinnen und Zuschauer werden in Enschede erwartet.

Überhaupt meldet die UEFA ein bisher „beispielloses“ Interesse an ihrer Kontinentalmeisterschaft. Knapp 240’000 Menschen werden am Sonntag die 31 Partien live gesehen haben. Das sind rund 7750 pro Spiel. Etwa 165 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sollen das Turnier am Fernsehen verfolgt haben, das wären 50 Millionen mehr als noch vor vier Jahren.

Einzelne Übertragungen erreichten hohe Marktanteile. Das Halbfinale zwischen Dänemark und Österreich hatte in Österreich 48%, in Dänemark 66% Marktanteil. Das Viertelfinale Deutschland gegen Dänemark sahen in Deutschland fast 6 Millionen Menschen – mehr, als den gleichzeitig gestarteten Grosse Preis von Ungarn in der Formel 1.

Pia Ammann, Guy Perdrizat, Katharina Bachofner, André Stein, Jürg Huggler, Fabienne Schwarz, Hans-Peter Friedli, Sybille Lehmann, Michaela Marggi, Brigitte Schmid, Beat Linder, René Martin, Deborah Näpfli, Priska Meyer-Haslimeier, Stephan Strub, Romina Hodel, Beat Steiner, Liliane Mayer, Kathrin Lehmann, Manuela Mathys, Babsi Fit, Monica Luraschi, WomensCup gefällt dieser Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.