Veröffentlicht am: Do, 13. April, 2017

Veruntreuungsfall beim Sponsor des FC Neunkirch

Eine Newsmeldung präsentiert von:

Die Rimuss- und Weinkellerei Rahm AG, Sponsor des FC Neunkirch, hat wegen Veruntreuung Anzeige gegen ein Kadermitglied erstattet.

Urs Iselin, Verwaltungsratspräsident des Unternehmens bestätigte einen entsprechenden Bericht der “Schaffhauser Nachrichten”. Der Mitarbeiter habe sich kurz vor der jährlich stattfindenden Revision seinem Arbeitgeber zu erkennen gegeben, worauf das Unternehmen die Anzeige einreichte.

Auch der zuständige Schaffhauser Staatsanwalt Roland Flüeler bestätigte eine diesbzügliche Untersuchung. Die Anzeige sei bereits Mitte März erfolgt. Über die fragliche Schadensumme machte er keine Angaben, laut Iselin handle es sich aber um einen substanziellen Betrag.

Der mittlerweile entlassene Mitarbeiter von Rimuss ist in führender Position bei der Frauenabteilung des FC Neunkirch tätig. Zu der Frage, ob die veruntreuten Gelder mit dieser Funktion in Zusammenhang stehen, machten weder Iselin noch Flüeler Angaben.

Reto Baumer, der Präsident des FC Neunkirch, sagte gegenüber dem Frauenfussball-Magazin, er sehe im Moment keine Veranlassung, eine personelle Änderung innerhalb der Frauenabteilung vorzunehmen. Von einem möglichen Zusammenhang zwischen dem Veruntreuungsfall und dem FC Neunkirch habe er keine Kenntnis.

Die erste Frauenmannschaft des FC Neunkirch bestreitet am Ostermontag in Bern den Cuphalbfinal gegen die YB-Frauen.

Roger Kutter, Beat Linder, Francesca Calò, Roland Siegenthaler gefällt dieser Artikel

Holen Sie sich die App des Frauenfussball-Magazins und bleiben Sie immer bestens informiert:

Dein Kommentar

XHTML: Du kannst diese html tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Log in here!