Veröffentlicht am: Mo, 10. Apr 2017

Schweiz verliert Testspiel gegen Norwegen

Eine Newsmeldung präsentiert von:

Nachdem die Schweizer Nationalelf im März mit dem Zypern-Cup ihr erstes internationales Turnier gewann, wartete mit Norwegen der nächste Prüfstein. Das letzte Duell gegen die Nordländerinnen konnten die Schweizerinnen für sich entscheiden, auch wenn sie in der Weltrangliste fünf Positionen hinter den elftplatzierten Norwegerinnen stehen.

Europas Fussballerin des Jahres, Ada Hegerberg, bewies erneut ihre Klasse (Archivbild: Harold Cunningham – Getty Images)

Eine Unachtsamkeit der Schweizerinnen brachte die Gastmannschaft bereits früh in eine 0:1 Rücklage. Die Schweizerinnen verteidigten schlecht und ermöglichten Lyon-Stürmerin Ada Hegerberg eine freie Schussbahn aufs Tor. Die omnipräsente Fussballerin des Jahres 2016 (unser Bericht vom 25.08.2016) sollte auch danach das Team von Martina Voss-Tecklenburg intensiv beschäftigen. Nach dem anfänglichen Schock war die Schweiz in der restlichen ersten Halbzeit sehr präsent. Der Ausgleichstreffer konnte dennoch nicht erzielt werden und es blieb bei zwei Grosschancen durch Dickenmann und Wälti. Kurz vor der Pause musste Stürmerin Ramona Bachmann verletzt vom Platz. Genauere Informationen zu Bachmanns Verletzung standen nach Matchende noch nicht zur Verfügung.

Nach der Pause begannen die Schweizerinnen zu pushen und wurden auch bald mit dem 1:1 Ausgleich durch Lara Dickenmann, erzielt mit einem herrlichen Weitschuss unter die Latte, belohnt. Die Freude währte jedoch nicht lange: Die Norwegerin Minde schlenzte den Ball in den Winkel zum 1:2 und holt somit die nordische Führung zurück. Die Schweizerinnen gaben nicht auf, kämpften weiter um jeden Ball und konnten in der 75. Minute beinahe das 2:2 verzeichnen. Eine Parade von Norwegens Torfrau verhinderte aber, dass der Volleyschuss von Bernauer aus 18 Metern seinen Weg ins Tor fand.

Fasste sich aus der Distanz ein Herz und traf zum zwischenzeitlichen Ausgleich: Lara Dickenmann (Archivbild: Stephanie Sonderegger/2stern-fotos.de)

Trotz starker Leistung verlieren die Schweizerinnen 1:2 gegen Norwegen. Das nächste Spiel der Schweizerinnen und somit das Letzte vor der EM in den Niederlanden (16. Juli bis 6. August), findet am 10. Juni um 18:15 gegen England in Biel statt. Diese Partie wird auch live vom Schweizer Fernsehen übertragen. Der Ticketvorverkauf ist noch nicht angelaufen. Wir werden zur gegebenen Zeit informieren.

Die Aufstellung der Schweiz gegen Norwegen: Gaëlle Thalmann (46. Seraina Friedli); Noelle Maritz, Caroline Abbé (46. Jana Brunner), Rahel Kiwic, Selina Kuster (82. Rachel Rinast); Ana Maria Crnogorcevic, Lia Wälti, Vanessa Bernauer, Lara Dickenmann; Fabienne Humm (64. Vanessa Bürki), Ramona Bachmann (42. Géraldine Reuteler)

ohne Einsatz: Martina Moser, Viola Calligaris, Barla Deplazes, Sandrine Mauron

Peter Schell, Daniel Tinner, Elena Stadelmann, Fabienne Schwarz, Vesna Crnogorcevic Ex Kormos, Deborah Näpfli, Claudia Donatsch-Kreis, Carone Gianluca gefällt dieser Artikel

Holen Sie sich die App des Frauenfussball-Magazins und bleiben Sie immer bestens informiert:

Kommentiere diesen Beitrag

XHTML: Sie können diese html tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Log in here!