Veröffentlicht am: Fr, 28. Juni, 2013

Beachsoccer: Nun beginnt die Sommer League

Eine Newsmeldung präsentiert von:

Auch wenn der Sommer sich noch nicht wirklich bemerkbar gemacht hat, laufen die Vorbereitungen für die Sommersportart schlechthin bereits auf Hochtouren. An diesem Wochenende startet in Zürich die Summer League im Beachsoccer. 9 Teams werden auf dem Juchhof den Kampf um den Meistertitel eröffnen. Mit dabei sind altgediente Teams mit vielen Spielerinnen, welche auch auf dem Rasen keine Unbekannten sind, und mit den Beach Kings aus Emmen auch ein Newcomer-Team, welches sich in den vergangenen Wochen akribisch auf die Sandsaison vorbereitet hat.

beachkings_emmen_zvg

Neue Tenues für ein neues Team: Die Damen der Beach Kings Emmen (Bild: zvg)

Jeden Dienstag steigen die Frauen in den Sand um sich technisch, konditionell sowie auch taktisch für die Meisterschaft in Form zu bringen. Am diesem Wochenende geht es um die ersten Meisterschaftspunkte im Kampf um ein Halbfinalticket. Trotz einigen Absenzen aufgrund von Verletzungen aus der abgelaufenen Rasensaison wird ein guter Start in die Saison angestrebt. Das Kader besteht aus momentan 14 Spielerinnen, mit dabei sind auch Milena Vujovic (FC Schlieren), Nicole Heer (GCZ) und Melina Scodeller, die soeben vom FC Schlieren zum SC Kriens gewechselt hat. Ebenfalls im Kader, das sich “die Königinnen” nennt, stehen vier Brasilianerinnen, welche den Weg in die Schweiz durch den Fussball fanden und zur Überbrückung auf dem Rasen beim FC Baden und FC Muri kicken. Im Tor der Queens Kerstin Geister (ex Yverdon) und Ana Rita Da Silva (ehem. SC Kriens).

Stephan Meier steht hinter den Frauen

Trainer Laszlo Bertok ist begeistert: „Es macht Spass mit den Frauen zu arbeiten, wir verfolgen alle das gleiche Ziel.  Es wird hart und diszipliniert trainiert und trotzdem viel gelacht. Ich bin stolz, Trainer einer solch motivierten Mannschaft zu sein.” Das Aushängeschild der Schweiz in Sachen Beachsoccer, Stephan Meier, welcher bei den Herren der Beach Kings Emmen für Erfolg sorgt, zeigt sich optimistisch für die bevorstehende Meisterschaft der Frauen: „Ich bin überzeugt, dass die Beach Kings Ladys dieses Jahr für „Furore“ sorgen werden. Wir haben ein super Team bei den Frauen, welches auch sicher zu den Titelanwärterinnen zählt. Wir von der Beach Kings Familie sind stolz auf unsere Damen.“

Mit dabei ist auch Nicole Heer, welche, zurück aus den USA, neben ihrem Engagement für die Grasshoppers auf dem Rasen, auch für die Beach Kings aufläuft:  „Wir sind ein junges, dynamisches Team, mit viel Herzblut und Ehrgeiz. Ich kann es kaum erwarten, am 29. unserem ersten Konkurrenten gegenüber zu stehen. Beachsoccer ist für mich etwas ganz Besonderes. Es macht unglaublich viel Spass im Sand zu spielen. Im Rasenfussball erzielt man dann doch nicht so schnell ein Fallrückzieher-Tor…“  so die 21-Jährige.

Die Spiele beginnen morgen um 12.00 Uhr auf dem Juchhof in Zürich.

Der Spielplan der Summer-League

29./30. Juni    Juchhof, Zürich
6./7. Juli           Birr
13./14. Juli       Swiss Life Arena, Liestal
20./21. Juli      Wetzikon
27./28. Juli      Rossmoos, Emmen (FINALE)

Die Teams der Summer-League

BSC Havana Shots AG (Titelverteidigerinnen)
BSC Sablun Bern
BSC Sable Dancers Bern
BSC Solothurn
BSC Chargers Baselland
BSC Bienne-Hatchets
Grasshopper Club Zürich
BSC Jona
Beachkings Emmen


Holen Sie sich die App des Frauenfussball-Magazins und bleiben Sie immer bestens informiert:

Dein Kommentar

XHTML: Du kannst diese html tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Log in here!